Categories

aktuelle Wandertermine

es wird gefeiert!

sechs wanderfalken haben sich zusammengeschlossen und feierten gemeinsam ihre geburtstage bei der hanni in strebersdorf.

lotte hat wieder ihre gehirnzellen gefordert und das folgende gedicht verfasst:

Hallo meine lieben Geburtstagskinder!

Wir sind zwar nicht wie geplant am Kitzberg d´roben

aber ich will trotzdem die 6 Geburtstagskinder loben,

die hier, in Strebersdorf, bei der Hanni heute

eingeladen haben, uns, die Wanderfalkenleute.

Nikis, Ottilis und Tonis Geburtstage sind zwar schon einige Tage vorbei,

sie sind aber beim Bezahlen der Zeche voll mit dabei.

Gerhard Herbst wurde geboren vor 75 Jahr´

Es war genau am heutigen Tag sogar.

Christine und Walter wollen wir zum RUNDEN hochleben lassen,

sie feiern ihren 60 er, das ist kaum zu fassen.

Ich hoffe es ist euch recht, wenn ich kurz berichte

über jeden von euch eine kleine Geschichte.

Ottili, du hattest am 18. Juni deinen Ehrentag

Du bist ein kleines Unikum, aber eines, das man mag.

Beim Wandern rennst meistens mit Franz weit voraus,

dafür kommst dann öfter als Letzter nach Haus.

Du nimmst dann im Ziel fast nie ein Essen zu dir,

dafür stärkst dich lieber mit ein paar großen Bier.

Mit einer Bewunderung will ich dann enden:

Bist sonst auch ein wilder Hund, aber Franziska trägst du auf Händen.

Das nächste Geburtstagskind laut Kalender ist Anton Pazour -

einige Wanderfalken kennen dich vom Sehen nur.

Seit einiger Zeit steht dein Name als Wanderleiter auf dem Programm,

jetzt wirst du schön langsam auch namentlich ein bekannter Mann.

Bei der Wanderung auf den Wolfersberg hast du in deinen Garten eingeladen,

bei Speis und Trank konnten wir uns reichlich laben.

Liegen deine Wanderwege meistens noch in der Stadt,

zeigst du uns dennoch, wieviel Grün sie verborgen hat.

Niki, am 18. Juni ist dein Geburtstag gewesen,

für dich hab ich schon öfter eine Laudatio gelesen.

Mal war es zum Geburtstag oder für dich als Obmann des Wanderverein,

heute werden es rein persönliche Gedanken und Worte sein.

Hat sich im letzten Jahr auch viel verändert für dich,

nicht immer zum Nachteil, nein auch zum Guten sicherlich.

Du musst nicht mehr stehen für den Verein ALLZEIT BEREIT

du hast für private Reisen und Urlaub jetzt Zeit.

Du kannst, wenn du willst eine Wanderung führen,

das nächste Programm wieder tadellos koordinieren.

Denn wenn alles rennt, ohne Neid, ohne Hass

dann haben wir Alle die nächsten Jahre viel Spaß.

Am 1. August hat Gerhard Geburtstag – das ist heute,

es wünschen viel Glück und Freude die Wandersleute.

Vor allem Gesundheit, denn die ist für dich das UM und AUF,

wenn du nicht mehr wandern kannst, hört sich der Spaß dann auf.

Solange ich mich erinnern kann,

warst du auf allen Wegen der kompetente Mann.

Es gibt keine Route, keine Markierung die du nicht kennst,

darum: Frag den Gerhard bevor´st dich verrennst.

Zum Schluss will ich die RUNDEN ehren,

womit wir bei Christine und Walter wären.

Unsere Maria ist für euch am PC gesessen,

und hat gearbeitet wie besessen.

Hat an den Geschenken gefeilt und x-mal umgeschrieben,

erst nach endloser Zeit war sie damit zufrieden.

Doch trotz aller Mühe macht es ihr Spaß –

Maria ist super, auf sie ist Verlass.

Denn bei mir ist´s anders, ich nehm´ den Mund oft zu voll,

steh´ dann vor Problemen und weiß nicht wie´s weitergehen soll.

So ist´s auch gewesen mit den kleinen Geschenken für euch –

Noch ein bißerl Geduld, ich erzähle es gleich.

Christines Geburtstagsmorgen war in Nibühl im Hotel,

ein Setkfrühstück gab es vor der Abreise noch schnell.

Einige Wanderfreunde waren mit gepflückten Blumen zur Stelle,

andere besorgten im Hafen von Büsum was auf die Schnelle.

Ich muss zugeben, mir fiel nicht Passendes ein,

außerdem wartete ich bis zur Feier, heute, daheim.

Ich dachte Zigaretten wären für Christine immer gut –

Jetzt gewöhnt sie sich´s ab und ich steck´s mir am Hut.

Am vergangenen Sonntag waren wir am Attersee,

die Landschaft, das Wetter war alles o.k.

Wir gingen vorbei an vielen lila Lavendelblüten

da erzählte sie begeistert und so voll Entzücken,

dass sie deren Duft und diese Sträucher sooooo liebe.

Gott sei Dank, denk ich, in meinem Garten wachsen davon viele Triebe.

Darum Christine möchte ich dies duftende Geschenk dir geben,

im Namen unserer kleinen Runde dir wünschen ein glückliches Leben.

Lieber Walter, jetzt bist du endlich an der Reih´,

Du bist der Letzte, bitte verzeih´.

Aber man sagt ja: das Beste kommt zum Schluss.

Zu meiner Schande, auch ich dir etwas beichten muss.

Im Namen des kleinen harten Kern,

hätte ich dir eine persönliche Freude gemacht sehr gern.

Ich kenne deinen Wunsch, aber ich muss mich genier´n

Jetzt im August ist natürlich keine Lupinie zu kriagn.

DIESE kleine, schon sehr verhungerte Pflanze

war die einzige, aber DIE hat die Chance

sich bei dir im Garten bis zum Frühjahr zu halten,

und sich zu einer blühenden Staude zu entfalten.

Eines ist sicher, wir werden noch lange über dieses feudale Geschenk scherzen,

aber glaube mir, wenn auch klein und mickrig– es kommt voll von Herzen.

Ich hoffe, dass nach diesen endlosen Zeilen,

noch einige Freunde munter sind und mir verzeihen,

dass ich so endlos lang vorgetragen hab´

aber es ist ja schließlich ein außergewöhnlicher Tag.

Jetzt wollen wir alle das Glas erheben

Auf unsere 6 Geburtstagkinder– sie sollen HOCHLEBEN.

Comments are closed.