Categories

aktuelle Wandertermine

Hamburg/Nordfriesland 11.-17.6.2015

Heuer folgen die Falken in den Norden Deutschlands. Wir nahmen Quartier in Niebüll und erkundeten mit dem Bus, dem Schiff, der Fähre und zu Fuß das wunderbare, weitläufige Gebiet an der Nordsee.

Nach der Ankunft in Hamburg holte uns schon der Bus ab und die erste Station war Husum, die Geburtsstadt Theodor Storms, dessen Häuser wir besuchten, den Hafen mit den Gehzeiten und die St.Marienkirche.

Am nächsten Tag erkundeten wir den Strand in St.Peter Ording. Kilometerweiter Sandstrand herrlich zum spazierengehen. Gerne wären wir noch länger geblieben, da ging es auch schon weiter nach Friedrichstadt mit Stadtrundgang und Grachtenfahrt. Am Abend im Hotel erfreute uns der Chanty Chor “Die Nordlichter” mit Seemannsliedern.

Am Samstag stand die Schifffahrt zu der Hallig Hooge auf dem Programm, die mit der Pferdekutsche durchquert und besichtigt wurde. Es wurde uns auch ein Kurzfilm über die Sturmfluten der Halligs gezeigt. Das Mittagessen wurde im Friesenpesel, der ältesten Gaststätte auf der Insel eingenommen.

Sonntag ging es über Dänemark mit der Fähre nach Sylt, wo wir in List die Spezialitäten von Gosch genossen. Der Bus führte uns bis an die Südspitze nach Hörnum und die Mittagspause verbrachten wir in Westerland. Von dort fuhren wir im Bus auf der Bahn über den Hindenburgerdamm zurück nach Niebüll.

Montag war es endlich soweit, die Wattwanderung stand auf dem Programm. Reiseführer Fred ausgestattet mit einer Mistgabel führte einige Mutige durch das Watt und grub für uns auch einen Wattwurm aus. Anschließend namen wir in Büsum das Schiff hinaus zu den Seehundbänken wo sich wirklich viele Seehunde und Robben tummelten.

Am Abend bereitete uns das Hotel ein Friesisches Buffet mit Weinsuppe, Lachspüree, Lamm in Sauce und Spanferkel mit Kraut und Knödel und Roter Krütze u.a. zu. Alles sehr köstlich, wie auch die Abende zuvor.

In der Früh wurden wir auch noch mit einem Sektfrühstück verwöhnt, worüber sich besonders Christine gefreut hat; es war ihr Geburtstag.

Alles im allem haben wir uns im Niebüller Hof sehr wohl gefühlt.

Dienstag Abreise von Niebüll zurück nach Hamburg, mit einem Abstecher über Schleswig, wo der Dom und Holm, Friedhof mitten in der Stadt, besichtigt wurden.

Den Abend in Hamburg verbrachten wir auf der Reeperbahn, wo sonst? Das Abendessen wurde im Hamborger Veermaster eingenommen, dann wurden wir in zwei Gruppen durch St. Pauli geführt, wo die Herren auch die Herbertstraße betreten durften. Für Damen strengstens verboten!

Am letzten Tag erkundeten wir Hamburg bei einer 3-stündigen Städterundfahrt und anschließend den Hafen mit einer Bootsfahrt. Der Rest des Tages bis zur Abfahrt war dann zur freien Verfügung, wobei wir das City-Ticket gut nützen konnten.

Eine gelunge Reise mit vielen neuen Eindrücken und einem tollen Programm. Danke Christa für die gute Auswahl.

weitere Fotos folgend noch

Comments are closed.